Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen

 Kontakt  |  Impressum 
../../fileadmin/ migrated/pics/iserv
../../fileadmin/ migrated/pics/schulpreis typ klein




Das vorliegende Konzept hat zwei Schwerpunkte. Zum einen die individuell für jede Schülerin, jeden Schüler ab dem 6. Jahrgang einzuführende Profilmappe, die fort­laufend über die Jahrgänge im Lernordner abgeheftet und ergänzt wird. Zum anderen die Sammlung von Aktivitäten in den Jahrgängen, die für alle Schülerinnen und Schüler eine Hilfe zur Orientierung im beruflichen Werdegang bieten sollen.

 

Profilmappe

– für die Berufswahl relevante Stärken / Ressourcen sollen aus allen Fächern zu­sammen getragen werden

Beispiele: Matheolympiade, Jugend forscht, Solarcup, Jugend trainiert für Olympia, Literaturpreis, International Education

– Zertifikate werden gesammelt

Beispiele: Zukunftstag, Betriebspraktikum, Erlebnispädagogik, BBS-Besuch 

– besonderes Engagement für die Schule wird zertifiziert 

Beispiele: Bus Scout, Streitschlichter, Schulsanitätsdienst, Zirkus, Schüler­firma, Wb-Angebot, Stammgruppensprecher

 

Übersicht der Aktivitäten in den Jahrgängen
Jahrgang Aktivität Dauer Kurzbeschreibung
6 und 7 Zukunftstag 1 Tag Zertifikat mit persönlicher Rückmeldung
8 Zukunftstag 1 Tag Zertifikat mit persönlicher Rückmeldung
  AWT: Kochen 8 Wochen Alle SchülerInnen des Jahrgangs haben Theorie und Praxis
  Mensadienst Mehrwöchig Ggf. Zertifikat bei besonderer Eignung
  Erlebnispädagogische Klassenfahrt 1 Woche Stammgruppenweise, ggf. Zertifikat des Veranstalters
9 Agentur für Arbeit (Berufsberatung) 2-stündig Infos im Klassenverband durch Berufsberaterin
  Agentur für Arbeit (Berufsberatung) 2-stündig Besuch des BIZ
  Agentur für Arbeit (Berufsberatung) 1/2 – 1-stündig Schulsprechstunde / Einzelberatung (bei Bedarf)
  AWT 1 Jahr / 2-stündig Alle SchülerInnen des Jahrgangs (Bewerbungstraining, Verfassen von Lebenslauf und Bewerbungsschreiben, Arbeitshefte: Planet Beruf)
  Berufspraktikum 3 Wochen Ausstellung und Infoveranstaltung Zertifikat des Praktikumsbetriebes
  Spiel des Lebens 4 Tage Jahrgangsprojekt
  WPB II: Berufsorientierung / Zukunfts- und Lebensplanung 2 Jahre (9 und 10) / 2-stündig Einer von acht Kursen im WPB-Bereich (Betriebsbesichtungen, je ein Praxistag in BBS II und BBS III)
  Besuch der GöBit 1 Samstagvormittag  
10 Agentur für Arbeit (Berufsberatung) Individuell Termine für Einzelgespräche und Gruppen
  Beratung / "Coaching" Nach Absprache Durch Tutoren, Sozialpädagogen, Berufsberaterin und externe Partner
11 Auslandspraktikum in Gloucester 10 Tage Je nach Kapazität 10-15 SchülerInnen des Jahrgangs
  Agentur für Arbeit (Berufsberatung) 2-stündig Infos im Klassenverband durch Berufsberater (alle SchülerInnen)
12 Praktikum 2 Wochen Alle SchülerInnen des Jahrgangs
  Kurs Studium und Berufsorientierung 2-stündig Alle SchülerInnen des Jahrgangs / polyvalent mit Politik-Wirtschaft
  Agentur für Arbeit (Berufsberatung) 7x2 Stunden Informationen zu Berufsausbildungen, duales Studium, Allg. Hochschulstudium. Termine für Einzelgespräche und Gruppen
  Seminarfach 2-stündig / 2 Jahre Alle SchülerInnen des Jahrgangs: Fächerübergreifende Schwerpunktbildung, Facharbeit
  Rotary
Berufsberatung
4 Stunden in einer Blockveranstaltung Vorträge ausgewählter Referenten unterschiedlicher akademischer Berufsfelder mit anschließendem Austausch mit diesen Referenten
12 + 13 Studienbotschafter der Uni Göttingen 2x2 Stunden Immatrikulationsverfahren, Organisation, Unterkunft, Finanzierung, Abschlüsse an der Uni Göttingen
  Internationaler Bund (FSJ) 2x2 Stunden Information zur Organisation, Anmeldung und Durchführung eines FSJ
  Ehemalige berichten 1 Tag Alle SchülerInnen des Jahrgangs

Weitere Aktivitäten in den Jahrgängen

● Elternabend im Forum (11 – 13 Jg.) mit Berufs-und Studieninformation (Arbeitsagentur, Berufsberatung)

● Elternabend im BIZ (9. Jg.): Ausbildungs- und Schulmöglichkeiten nach Klasse 10 (Arbeitsagentur, Berufsberatung)

●  Infoabend der BBSen für den 9. und 10. Jahrgang

● Unsere Kooperationspartner: 2. Chance, konTur, Agentur für Arbeit, pro aktiv center, BNW, div. Partner aus der Wirtschaft, die u. a. Praktikumsplätze zur Verfügung stellen

● Schuljahr 2013/14, 9. und 10. Jahrgang: Projekte des Bildungsträgers BNW in Kooperation mit der Berufsberatung à „Praktische Berufsweltorientierung“ und „Handlungsorientiertes Training für die Realisierung von Ausbildungswünschen“