Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen

 Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz 
../../fileadmin/ migrated/pics/iserv
../../fileadmin/ migrated/pics/schulpreis typ klein




Detailansicht

07.06.2017 19:54 Alter: 3 Jahre
Kategorie: Allgemein
Von: Rm

Versuche zur Wissenschaftsgeschichte rund um Lichtenberg mit Spannung und Knalleffekten


Dieses Jahr jährt sich am 1. Juli der Geburtstag des Mathematikers und Naturforschers Georg Christoph Lichtenberg zum 275. Mal. Zu Ehren des Namensgebers hatte der Fachbereich Naturwissenschaften der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule zu einer Reihe von experimentellen Vorführungen unter dem Motto „Naturkunde zur Lichtenberg Zeit (1770-1800)“ eingeladen. Über 90 Minuten begeisterten der ehemalige Leiter des Fachbereiches Peter Kasten und sein junger Kollege Fabian Höse die Zuschauer mit einer Reihe von Versuchen. Dazu gab es viele Hintergrundinformationen zur Wissenschaftsgeschichte, die den Zuhörerinnen und Zuhörern den Stand der Forschung und Wissenschaft des 18. Jahrhunderts erklärten.

Lichtenberg führte nicht nur als erster in Deutschland den Blitzableiter ein, er machte sich generell im Bereich der Forschung rund um die Elektrizität einen Namen. So baute er seinerzeit große Elektrophore (Spannungserzeugende Apparaturen) mit bis zu 2,5 m Durchmesser, die Funkenüberschläge über 70 Zentimeter ermöglichten. Ganz in diesem Sinne, wenn auch in kleinerem Maßstab, führten Kasten und Höse selbst gebaute „Elektrisiermaschinen“ vor, und sorgten für Hochspannung und Funkenüberschläge. Auch die nach dem Erfinder benannten Lichtenbergfiguren wurden vorgestellt. Dabei handelt es sich um ästhetisch anmutende Gebilde, die bei Hochspannungsentladungen entstehen können. Die Bedeutung dieser Entdeckung Lichtenbergs, so führte Peter Kasten aus, reicht bis in die heutige Zeit und kann als Grundlage des Fotokopierverfahrens verstanden werden. Ebenso begeistert waren die Zuschauer von der Chladnischen Klangfigur.  Wie der Wissenschaftler Chladni, ein Zeitgenosse Lichtenbergs, brachte Peter Kasten eine dünne Plexiglasplatte mit Hilfe eines Violinenbogens zum Schwingen. Diese Schwingungen machte er mit Hilfe von Sand sichtbar und erzeugte dabei spezifische Muster, die als Chladnische Klangfiguren bezeichnet werden. Nach 90 spannenden Minuten mit weiteren Versuchen zeigte der Applaus, dass es den beiden Akteuren gelungen war, Wissenschaftsgeschichte hautnah erlebbar zu machen.

Opens internal link in current windowBildergalerie




News

04.03.2020

Wir fahren nach Berlin

Die IGS-Basketballteams der WKII und WKIII konnten sich beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" gegen die niedersächsische Konkurrenz behaupten und fahren als Landessieger zum Bundesfinale nach...[mehr]

Kategorie: Allgemein

29.02.2020

LET THE SUNSHINE IN:

HAIR als kultureller Auftakt des Jahres 2020 viermal Hippie-Flower-Power – viermal getanzt, gesungen und gespielt – viermal ausverkauft! Im Januar wurde das seit rund einem Jahr geprobte Stück HAIR mit nahezu 100 aktiven...[mehr]

Kategorie: Allgemein

17.12.2019

Erfolg für Basketballteams

Herzlichen Glückwunsch an unsere Basketballer und Coaches der WK II und III, die sich bei Jugend trainiert für Olympia im Bezirksentscheid durchsetzen konnten. Bild[mehr]

Kategorie: Allgemein

17.12.2019

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Am Montag den 16.12.2019 fand im Forum die offzielle Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an unserer Schule statt. Das Projekt wurde 1988 in Belgien gegründet und ist 1995 auch in Deutschland...[mehr]

Kategorie: Allgemein

17.12.2019

Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule Göttingen für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet

Dieses Jahr wurden die „Dr. Hans Riegel Fachpreise“ zum zweiten Mal an der Georg-August-Universität Göttingen vergeben. Am Freitag, den 13.12.19 fand unter der Leitung des Studiendekans der physikalischen Fakultät, PD Dr....[mehr]

Kategorie: Allgemein

17.12.2019

Politik zum Anfassen

"Partizipation in der Demokratie" heißt das Thema der Politikkurse im ersten Halbjahr der 12. Klasse. Nach einer Beschäftigung mit Sozialen Bewegungen wie Fridays for Future sorgten nun junge Parteivertreter*innen für...[mehr]

Kategorie: Allgemein

04.12.2019

Umweltschutz auf dem Weihnachtsmarkt

IGS-Schüler*innen verkaufen selbst produzierte und nachhaltige Produkte Mehrere Schülergruppen unserer Schule beteiligen sich am „Fairen Weihnachtsmarktstand“ der Stadt Göttingen. Hier wird ausschließlich verkauft, was...[mehr]

Kategorie: Allgemein

Treffer 1 bis 7 von 267
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>