Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen

 Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz 
../../fileadmin/ migrated/pics/iserv
../../fileadmin/ migrated/pics/schulpreis typ klein




Detailansicht

07.05.2018 08:06 Alter: 18 Tage
Kategorie: Allgemein
Von: Rt

writers-in-exile: Begegnung und Lesung mit Eno Meyomesse und Dogan Akhanli


PEN – Poets, Essayists, Novelists – ist eine weltweite Schriftstellervereinigung, die sich das erste Mal 1921 in London gründete. Nach dem 2. Weltkrieg organisierte sich PEN Deutschland 1948 in Göttingen neu, wo sie zum 70-jährigen Jubiläum erneut tagten.

Die Veranstaltung „Schule-Autoren-Begegnung“ fand in der IGS statt; wir erfuhren von dem writers-in-exile-Programm durch Franziska Sperr und Jürgen Jankofski (PEN Präsidium): Acht in Deutschland verteilte Wohnungen sowie 3-jährige Stipendien kann PEN verfolgten Schriftstellern anbieten. Einer der Stipendiaten ist Enoh Meyomesse.

Enoh Meyomesse wurde in seinem Heimatland Kamerun politisch verfolgt, saß 30 Tage in absoluter Dunkelhaft im Gefängnis. Er schreibt Gedichte, Erzähltexte und Essays. Nachdem er sich für das Präsidentenamt in Kamerun bewarb, musste er fliehen. Für 3 Jahre findet er Zuflucht in Deutschland und will nach der nächsten Wahl im Oktober 2018 zurück nach Kamerun, sofern die politischen Verhältnisse demokratischer sind. Er las Gedichte in Französisch und Englisch vor; trotz der Foltererfahrung konnte er seinen Humor und seine Verschmitztheit noch erhalten – seine Lesung endete mit „now, clap your hands“.

Der Autor Dogan Akhanli war ebenfalls unser Gast; wir kennen ihn aus den Nachrichten: Oktober 2017 wurde er in Spanien verhaftet, weil die türkische Regierung einen gerichtlichen Freispruch wieder aufgehoben hatte. Die Bundesregierung musste intervenieren, bevor er zurück nach Deutschland reisen konnte.

Dogan Akhanli hatte 1975 eine linksgerichtete Zeitschrift gekauft, daraufhin wurde er verhaftet und erst nach 5 Monaten Haft als unschuldig entlassen. Diese Erfahrung politisierte ihn; nach dem Militärputsch 1980 in der Türkei ging Dogan Akhanli in den Untergrund. Als Schriftsteller schrieb er über den Genozid an den Armeniern. Nach Verfolgungen und Verhaftungen suchte er 1991 Asyl in Deutschland; seit 2001 besitzt er die deutsche Staatsangehörigkeit.

Als er 2017 in Granada/Spanien in Haft saß, schrieb er „Verhaftung in Granada. Oder treibt die Türkei in die Diktatur?“ Er las einige Seiten aus diesem Buch vor: Beschreibungen aus dem Gefängnisalltag und auch Erinnerungen aus seiner Kindheit. Die Gedanken an sein Dorf, seine Mutter, die ihm vorlas, halfen ihm aus der Situation im Gefängnis gedanklich zu fliehen. Auf den Spuren seiner Liebe zur Literatur nahm er uns Zuhörer*innen mit.

Für alle Beteiligte waren diese Begegnungen und Lesungen eindrucksvoll!

 

Opens internal link in current windowBilder




News

26.04.2018

Geschichten von „Anfang und Ende – von Leben und Tod“!

Das Motto der Schülerlesetage 2018 galt als Orientierung für selbstgeschriebene witzige, traurige und zum Nachdenken anregende Geschichten und Gedichte, die Schüler*innen von der IGS, der Grundschule Bremke im...[mehr]

Kategorie: Allgemein

17.04.2018

International Education (9.Jg): Besuch aus Trento/Italien

Vier Wochen nach unserem Besuch in Trento hatten wir die italienischen Schüler/innen zu Gast. Schon der erste gemeinsame Tag, der mit sportlichen Aktivitäten auf dem Außengelände der IGS stattfand, startete mit viel Sonnenschein....[mehr]

Kategorie: Allgemein

12.04.2018

Es bleibt die Freude über die geschenkten Bücher für die Bibliothek!

Der Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK) fördert das Lesen und den Umgang mit Literatur durch Lesungen, Autorenbegegnungen und Schreibwerkstätten. Insa Bödecker, Vorsitzende des FBK in Niedersachsen, schenkt uns rund 100 Bücher:...[mehr]

Kategorie: Allgemein

12.04.2018

Landeswettbewerb Niedersachsen „Schüler experimentieren“ 2018

Schüler der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule gewinnen mit drei Projekten vier Auszeichnungen. Drei Projekte von vier Schülern der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule (IGS Geismar) hatten sich beim...[mehr]

Kategorie: Allgemein

16.03.2018

Mathe-Känguru

Am Donnerstag, dem 15.03.18, haben in der 1. und 2. Stunde 275 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-12 am Mathematikwettbewerb Känguru teilgenommen. Dabei handelt es sich um einen Multiple-Choice Wettbewerb mit etwa 6...[mehr]

Kategorie: Allgemein

15.03.2018

Exzellenznetzwerk zu Gast an der IGS Geismar

Das Zentrum für Mikroskopie im Nanometerbereich und Molekularphysiologie (CNMPB) besuchte am Montag, den 12.03 die Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule (IGS Geismar) im Rahmen der internationalen Woche der Hirnforschung...[mehr]

Kategorie: Allgemein

13.03.2018

Bewegt in den Frühling

Das diesjährige Frühlingskonzert „Bewegt in den Frühling“ war wieder sehr gut besucht.Die Eröffnung machte diesmal die "Blues Brothers Band", die mit ihren ausgefeilten Stücken aus dem Bereich des Swing, getanzt von...[mehr]

Kategorie: Allgemein

Treffer 1 bis 7 von 233
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>