"Schulradeln" an der IGS - ein großer Erfolg

von

Schüler*innen, Eltern und Lehrerkräfte haben gemeinsam im Rahmen der Schulradel-Aktion gezeigt, dass sich Spaß an der Bewegung, Radeln für den Umweltschutz und Einsatz für das Team an unserer Schule auch in ganz praktischen Aktionen widerspiegelt!

Das von unserem Förderverein ProGesamtschule formulierte Ziel von 10.000 erstrampelten Kilometern war schnell erreicht, so dass sich alle Schüler*innen an den letzten Schultagen vor den Sommerferien ein großes Eis vom Team Eisfieber schmecken lassen konnten. Aber auch das zweite, deutlich sportlichere Ziel wurde durch viel Einsatz und Gemeinschaftssinn geknackt: Zusammen haben wir mit ca. 56.000 geradelten Kilometern (mehr als) einmal die Welt umrundet! Eine tolle Leistung, die uns einen der allerersten Plätze in der nieder­sächsischen Gesamtwertung aller 400 teilnehmenden Schulen verschafft hat.

In der schulinternen Wertung hat sich mit 21.000 geradelten Kilometern das Team des Roten Jahrgangs den unangefochtenen Siegerplatz sichern können. Auch an dieser Stelle wurde deutlich, wie viel Sportbegeisterte und Gelegenheitsradfahrer gemeinsam erreichen können, wenn sie an die Teamidee glauben, diese mittragen und sich engagieren.

Auf dem Foto seht ihr im Vordergrund unsere „Siegertypen“ des Roten Jahr­ganges (von links nach rechts): Robert (Rot 3), Conrad (Rot 6) und George (Rot 5). Allein diese drei sind im Aktionszeitraum (= 3 Wochen) zusammen ca. 3000 Kilometer geradelt, eine wirklich herausragende Leistung!

Aber ganz egal wie viel Kilometer du selbst gefahren bist: Jeder Kilometer hat gezählt. Es gab ganz viele Schüler*innen, Eltern oder Lehrerkräfte, die 100 bis 200 km gefahren sind. Das ist ein großer Erfolg, der unser aller Respekt verdient.

Schöne Sommerferien [, vielleicht ja mit dem Rad :-)]!

Zurück